Befrei Deine innere Kraft

Oder: Unleash the Power within

Diese Diashow benötigt JavaScript.

4 Tage, meist deutlich mehr als 10 Stunden, unglaublich intensive Erfahrungen und Energie, dank Anthony Robbins und Joseph McClendon. Arbeiten an der eigenen Persönlichkeit, Denkmustern und Glaubenssätzen mit über 7.000 Teilnehmern war eine außergewöhnliche Erfahrung.

Von den Meistern lernen

Model the best hieß es immer wieder. Nimm Dir ein Beispiel an den Meistern Deines Faches und lerne von ihnen. Schau Dir ab, wie sie zur Meisterschaft gelangt sind. Das ist ein guter, praktikabler und ehrlicher Plan: Erfolgreich Konzepte zu kopieren und für die eigenen Bedürfnisse zu adaptieren. Dazu bedarf es dreier Elemente: Strategie, Story und Zustand (Strategy, Story & State, see AR Website). Furcht oder Angst, sollten wir dabei nicht haben. Das wurde in den vier Tagen klar. Nicht nur, dass wir – fast alle Teilnehmer – am ersten Abend über glühende Kohlen gelaufen sind. Das war nur das Aufwärmtraining für die intensiven Tage. Nach den 4 Tagen folgt eine 10tägige vegane Kur. Freiwillig versteht sich.
Wer die Kondition und Energie des 60jährigen Joseph erlebt hat, will das einfach auch. Mal sehen, wie es nach den 10 Tagen weitergeht.

Ich habe viel mitgenommen und mir einige vorgenommen. Persönlich und für meine Workshops und mein Coaching. Was wäre:

  • Wenn wir jeden Tag ein neues Leben beginnen könnten.
  • Die Vergangenheit vergangen ist und wir mit unserem Handeln unser Leben bestimmen?
  • Wir die volle Verantwortung übernehmen und uns auf das konzentrieren, was unsere Leidenschaft ist?

Hier ein paar Impressionen vom UPW 2014 in London.
Nächsten März gibt’s ein Update. Versprochen.

Roundtable für Nachwuchskräfte

Volontäre, Junioren, Durchstarter und Quereinsteiger treffen sich jeden Dienstag zum Netzwerken und Fragen

In den vergangenen Wochen habe ich kräftig an dem Projekt Roundtable für Nachwuchskräfte aus der PR-/Kreativ und Beratungsbranche gearbeitet. Meine Idee und Motivation ist, Nachwuchskräften eine Anlaufstelle zu schaffen, wo vermeintlich unbequeme Fragen gestellt werden können. Ich selbst habe in den vergangenen 15 Jahren meiner Karriere eine ganze Reihe von Menschen getroffen, die mir bei der Umsetzung von spannenden Kommunikations-Projekten geholfen haben. Bei meinen beruflichen, persönlichen (und privaten) Herausforderungen haben mich der Eine oder die Andere unterstützt. Sie haben mir Wege und Pfade aufgezeigt oder sogar Brücken gebaut. Das will ich fortan auch für andere machen.

Warum? Darum!
Ich bin fest davon überzeugt, dass Geben mehr Spaß macht als Nehmen und da es meine Leidenschaft ist, Veränderungen zu initiieren und Menschen dabei zu begleiten ihren eigenen Weg zu gehen. Ich freue mich auf viele spannende Fragen und Herausforderungen.

Danke.
Riesig gefreut hat mich, dass der PR Club Hamburg mich unterstützt. Die Termine und Einladungen laufen auch über den Verteiler des Clubs und über deren Facebook Seite. Dafür auch an dieser Stelle ein fettes Dankeschön!

Und eines vorweg, die richtige Lösung kenne ich wahrscheinlich auch nicht. Aber als Coach weiß ich die richtigen Fragen, um Dich auf eine Fährte zu bringen. Und als Kommunikations-/PR-Berater habe ich wahrscheinlich eine Idee von der Herausforderung vor der Du stehst, kenne ein paar probate Lösungswege und viele andere Profis, die Dich unterstützen können.

Lass uns Antworten und Wege finden. (Fast) immer Dienstags von 19.-21.00 Uhr im Braugasthaus Altes Mädchen in der Schanze.

Kosten?
Im alten Mädchen gibt es sehr leckere Biere und auch anständiges Essen. Wenn Du davon kosten möchtest, musst Du dafür auch zahlen. Der Roundtable ist kostenlos.

///http://www.facebook.com/brueckenbauen

///Und jetzt den nächsten Termin checken!